News: Nazi Symbolik in Spielen offiziel erlaubt


#1

Die letzten Tage geistert eine Meldung durch Gaming-Blogs: Nazi Symbolik wie Hakenkreuz und SS-Runen sind nun erlaubt in Videospielen
Eine erfreuliche Neuerung, doch was musste dafür alles geschehen?

Die Verbreitung von “Kennzeichen verfassungsfeindlicher Organisationen” ist immer noch verboten, jedoch können Kultur-/Kunstmedien auf eine Ausnahme davon plädieren, wodurch Filme wie z.B. Inglourious Basterds ungekürzt in Deutschland ausgestrahlt werden konnten.

Seit 2009 gelten auch Spiele als Kultur-/Kunstmedien, jedoch wollte bis heute niemand einen Präzedenzfall schaffen der eventuell lange und kostspielig werden könnte. So entschieden sich viele Entwickler und Publisher einfach ihre Spiele zu beschneiden um jegliche Zweifel schon vornherein aus der Welt zu schaffen.
Den Stein ins Rollen gebracht hat ausgerechnet einige Indie-Entwickler an tschechischen Universitäten mit “Attentat 1942”. Durch diesen Fall bekam die USK (Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle) nun ganz offiziell die Möglichkeit solche Spiele mit einem Alterskennzeichen zu versehen anstatt eine Alterskennzeichnung abzulehnen und damit effektiv auf die Liste indizierter Spiele zu landen.

Freut ihr euch auf diesen Wandel? Oder ist es sowieso egal?


#2

Unsere Familienministerin hat sich inzwischen auch dazu geäußert.

[…] Mit Hakenkreuzen spielt man nicht. […]